Februar 2013

Stromgitarren sind Passion

Nach all den Blicken ins Archiv heute ein aktuelles Bild aus dieser Woche. Für das Kreativnetzwerk k-quadrat fotografiere ich seit letztem Jahr die Mitglieder. Heinz Rebellius ist Musikredakteur und stand in meiner Jugend mit der Band „Cliff Barnes and the Fear of Winning“ auf der Bühne. Mit Heinz Rebellius verbindet mich auch die Eifel, in der ich gerne Urlaub mache. Das Bild ist nun auch im Mitgliederbereich der k-quadrat Seite online. Mehr k-quadrat Portraits sind auch hier in einem Blogeintrag zu sehen.

HeinzHeinz Rebellius

Ernst Weber

Heute wieder ein Bild aus der Serie „Osnabrücker Persönlichkeiten“ von Ernst Weber. Er war der Bürgermeister meiner Kindheit. Wie jedem Osnabrücker Viertklässler gab der Oberbürgermeister mir beim Steckenpferdreiten, die süße Brezel. Von 1972 bis 1981 leitete er als ehrenamtlicher Bürgermeister den Rat. Ich hatte 1990 auch einen Termin mit seinem Vorgänger Willi Kelch vereinbart. Der wurde aber leider schwer krank und verstarb. Mit dem Blick auf die Serie merke ich doch wie schnell die Zeit vergeht. Schön wäre es wenn ich auch ein Bild von Willy Kelch hätte. Nach dem Fotografieren an der Rathaustür lud mich der Altoberbürgermeister Weber noch in seine Stammkneipe „Olle Use“ ein. Dort traf er viele seiner Ratskollegen und SPD-Parteifreunde. Wir plauderten noch bei ein paar Bierchen. Heute trägt eine Straße in der Nähe des Hauswörmannswegs seinen Namen.

weberErnst Weber †

Männekesmaler

_O2C6700Fritz Wolf 

Auf den Tag genau 22 Jahre alt ist dieses Portrait von dem Osnabrücker Karikaturisten Fritz Wolf. Es entstand in meiner Portraitserie Osnabrücker Persönlichkeiten. Wolf war bekannt für seine Bilder aus der Provinz, die im Stern veröffentlicht wurden. Jahrzehntelang sorgten seine tagesaktuellen Karikaturen in der Neuen Osnabrücker Zeitung für ein Schmunzeln am Frühstückstisch. Fritz Wolf hat sich ironisch-zurückhaltend im Osnabrücker Platt oft als „Männekesmaler“ bezeichnet. Ich kann es gar nicht glauben, dass es schon über zwanzig Jahre her ist, dass ich ihn fotografiert habe. Die zwei Nachtmittage bei ihn mit Blick ins sein Archiv und Tee von seiner Frau Edith werden mir immer in Erinnerung bleiben.

Geschützt: ihk

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, geben Sie bitte Ihr Passwort unten ein:

Landschaft und ihre Menschen

Der Blogeintrag vom ersten Bild aus meiner Diplomarbeit hatte gestern viele Zugriffe. Vielen Dank für das rege Interesse. Heute deshalb noch vier weitere Motive aus der Eifel, dem Hunsrück, dem Schwarzwald und Sachsen.

Langeoog – Insel fürs Leben

NordWestBahn

Für das Streifzug-Programm der NordWestBahn war ich schon aus einigen ostfriesischen Inseln. Oft fährt man morgens um sechs bei nicht allzu gutem Wetter los. Dann hinter Jever, 20 Kilometer bis zur Küste bricht der Himmel auf und Wetter ist fantastisch.

Bilder, die ich immer schon mal machen wollte

werftHeute geht es tiefer ins Archiv. Ab und an werde ich im Blog Bilder aus meiner Diplomarbeit zeigen. Die Arbeit entstand in Herbst 1998 – noch in analogen Zeiten mit Film und einer Nikon FM2 mit nur zwei Objektiven. Quer durch Deutschland bin ich in abgelgenen Regionen gefahren. Auf der Suche nach Bildern, die ich immer schon einmal machen wollte. Das Foto von der Insel Fehmarn entstand auf der Beelitz-Werft, direkt am Fehmarnsund. 

 

Hans-Heiner Martinsen und Ulrich Bock,
November 1998

Kraft einer starken Lösung

Bührer+Wehling-0449Der Slogan „Kraft einer starken Lösung“ führt die Projektentwicklungsfirma Bührer + Wehling aus Oberhausen. Sie entwickelt Industrie- und Gewerbebauten. Das K3-Konzept (Kreativität, Kompetenz und Konzentration) stammt von der Werbeargentur monsun media. Hier einige Bilder für den Homepageauftritt der Firma.

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

pressefoto3-1Der kleine Maulwurf streckte eines Tages seinen Kopf aus der Erde – Platsch! Etwas rundes, braunes landete direkt auf seinem Kopf. „So eine Gemeinheit!“, rief der kleine Maulwurf – aber kurzsichtig, wie er war, konnte er niemanden mehr entdecken. Und so beginnt eine turbulente Suche nach dem Schuldigen …

Diese Geschichte erzählt das Krokodil Theater. Seit mehr als fünfzehn Jahren fotografieren ich die Inszenierungen von Hendrikje Winter und Max Schaetzke. Im letzten Jahr feierten die Figurentheaterspieler ihr 25. Bühnenjubiläum.

Wer den kleinen Maulwurf oder eines der anderen Stücke sehen möchte informiert sich am besten im Programm des Figurentheaters Osnabrück.

Der letzte Schnee?

Syngoge OsnabrückVielleicht erleben wir heute den letzten Schnee in diesem Jahr. Heute habe ich ein Bild der
VOS-Verkehrgemeinschaft Osnabrück herausgesucht. Es ist aus dem Super-Winter 2009/2010. Aktuell benutzt die VOS dieses Bild im ihrem facebook-Account.

Leichte Sprache

Auf dem Campus der Hochschule Osnabrück arbeitet das Büro für Leichte Sprache. Die Mitarbeiter versuchen komplizierte Texte in einfache Sprache zu übersetzen. Keine einfaches Unterfangen. Leichte Texte oder Verträge machen es Menschen mit Behinderungen oder Migrationshintergrund einfacher Sachverhalte zu verstehen. Das Büro ist eine Kooperation zwischen der Hochschule Osnabrück und der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (hho).

Den Drachen ins Gesicht geguckt

Der Baskettballspieler Anthony King von den Artland Dragons

Anthony King aus der Spieler-Serie von 2012. King und seine Teamkollegen der Artland Dragons fotografierte ich nach den Spielen. Demnächst mehr von diesen Bildern.

Drangons1603

Dynamik

Booz, Allen, Hamilton

Heute das Bild des Tages: Booz | Allen | Hamilton von 2004
aus Düsseldorf (jetzt booz & co ).

Viel Spannung

Die klassische Reportage in Betrieben ist einer meiner liebsten Arbeitsbereiche. Um Menschen in ihrem Umfeld einzufangen – dafür stehe ich auch gerne mal zur „Frühschicht“ auf. Völlig frei und ohne Vorgaben des Auftraggebers  sind diese Bilder für den 2013er Kalender der isoblock Schaltanlagen GmbH & Co. KG entstanden.

SAM hat ein Gespür für Räume

Moderne Architketur von SAM Speckemeyer

Seit gut zwei Jahren gestalten wir den Auftritt der Firma Speckemeyer. Das Team um Günter Speckemeyer setzt vom Architekturentwurf bis zur Ausarbeitung beeindruckende Projekte um.
SAM wurde 2011/2012 eingeführt. Das frische Design und die neue Homepagegestaltung hat uns sehr viel Freude gemacht. Programmierung und die Umsetzung realisierte kaspermedia. Die tolle Textarbeit und Redaktion für diese Internetseite leistete Ulrike Havermeyer. Warum SAM ein Gespür für Räume hat lesen sie im dem Artikel zum diesem Objekt auf der SAM-Homepage.

September4990

Bleibende Eindrücke

Mit großem Engagement fotografiere ich auch Themen aus der Region Osnabrück/Emsland für den Evangelischen Pressedienst (epd). Die Reportagen bekommen dann oft bundesweiten Bezug. Mein Lieblingsfoto ist zugleich das Bild mit der weitesten Verbreitung zum Thema Pflege von Demenzkranken. Ich mag die bleibenden Eindrücke und Bilder aus der Arbeit für epd.

 

Seite 1 von 212